Schulsanitäter sind Schüler, die von den Maltesern in Erster Hilfe und im Umgang mit hilfsbedürftigen Menschen ausgebildet sind. Während der Unterrichtszeiten, in den Pausen sowie bei Schulveranstaltungen übernehmen die Schulsanitäter im Rahmen ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten den Schulsanitätsdienst. 

Der Malteser Schulsanitätsdienst liefert einen wichtigen Beitrag zur Werteentwicklung junger Menschen: Schulsanitäter übernehmen Verantwortung für Mitschüler und Lehrer, die ihnen zur Verfügung stehenden Räume, Geräte und Materialien.

Durch ihre Präsenz in der (Schul-)öffentlichkeit nehmen Schulsanitäter eine Vorbildrolle ein. Denn ihr Umgang mit den Mitschülern ist wertschätzend und bestärkend, auch das ist Teil der Ausbildung. Der Malteser Schulsanitätsdienst wird zum kompetenten Helfen und Lernen angeleitet.

"Hände, die helfen, schlagen nicht." In der Begegnung mit den kranken und hilfsbedürftigen Mitschülern erfahren die jungen Menschen, was Nächstenliebe bedeutet.


Michaela Zwerger
Diözesanreferentin für Jugend und Schule
Tel. (0941) 5851518
E-Mail senden